Der Nauen Republik

Republik
Republik, 110 To, Foto:sz46.ch

Der Republik trägt seinen Namen von der Republik Gersau, einst kleinste Republik der Welt – etwas tiefer erklärt in „1817 – ein denkwürdiges Jahr für die altfrye Republik Gersau“ Gersau, an der Sonnenseite der Rigi wird auch als „Riviera der Zentralschweiz“ bezeichnet. Im Portrait stellt sich der Bezirk gekonnt vor. Die Tellswerkstatt in der „Altfryen Republik Gersau“bedeutet nicht, dass Tell seine Armbrust von Gersau hatte. Doch war Gersau eibenl so etwas wie eine Waffenschmiede. Die Geschichte des „Schiffmeister Balz“ von Josef Maria Camenzind  ist den Seeguslern bekannt. Noch heute erinnern Ausdrücke wie „Gersauern“ oder „Gersauerstückli“ an die Eigenart Geraus und ihrer Einwohner zur Zeit ihrer Republik. Sie gehören in das Kapitel der Schildbürgerstreiche.

Während der Franzosenzeit sollte Schiffmeister Balz mit dem Segen des Kirchenpatrons, dem heiligen Marcellus, den Kirchenschatz in Sicherheit bringen. Es wurde beschlossen, diesen im See zu versenken. Also wurde hinaus gefahren und das gut versiegelte Paket an einem Seil hinab gelassen. Damit man das wertvolle Behältnis wieder finden konnte wurde die Schiffsposition durch den Schnittpunkt über mehrere Fernrichtpunkte bestimmt und um genau zu gehen wurde am Nauen, an der Stelle wo das Seil in die Tiefe glitt, eine Marke eingeritzt….

Mehr zu SZ 46 Republik finden Sie hier.


Schreiben Sie einen Kommentar

Genau hingeschaut