Schlagwort-Archiv: Abgasmanipulation

Menschen würden dümmer

Von Zeit zu Zeit finden Wissenschaftler, dass der IQ der Menschen sinkt.

„(…) Haben Sie schon mal bemerkt, dass die Leute immer dümmer werden? Verkäuferinnen sind mit einfachsten Additionen überfordert, der Wortschatz schrumpft, Prüfungen werden leichter, technologische Durchbrüche sind selten und weniger spektakulär, Unternehmer haben Mühe, geeignete Mitarbeiter zu finden.

All das bilden Sie sich nicht ein. Es ist tatsächlich so. Überall in der Welt geht die durchschnittliche Intelligenz zurück. Im Westen erreichte der durchschnittliche IQ seinen Höchstwert zwischen 1850 und 1870 (nachdem er seit dem Mittelalter kontinuierlich angestiegen war). Seitdem geht es langsam, aber sicher bergab. Um 1900 waren Lehrer im Durchschnitt so intelligent wie heutige Professoren. Heutzutage sind Lehrer ungefähr auf dem intellektuellen Niveau eines Fabrikarbeiters von 1900…)“ … WW 10.07.19, James Delingpole

Ich bin froh, dass es bei den Lehrern Ausnahmen im positiven Sinn gibt. Negativer Anschauungsunterricht gibt es ja nicht wenig! Daraus wäre zu folgern, dass Fabrikarbeiter lohnmässig glmindestens gleich gehalten werden wie Lehrer!

Es gibt genügend Beispiele dafür um zu merken, dass einge Mühe haben. Die SBB ist nicht in der Lage Eisenbahnzüge zu kaufen. Die Doppelstöcker von Bombardier sind gemeint. Die Armee bringt es nicht fertig einen gescheiten Duro – Ersatz zu posten. Der Bundesrat hat sich in der Energiewende vertan. Im Wallis wird eine Autobahn nie fertig. Und da Informatik Debakel beim Bund haut noch einen oben drauf! Und – dummschlaue und kurzfristig denkende Produktentwickler „konstruieren“ Schwachstellen in ihre Produkte ein, um die Fabrikation und Umsatz zu sichern. An den Ressourcenverschleiss wird nicht gedacht oder er wird bewusst ausgeblendet. Schöpferische Zerstörung nannte dies Joseph Alois Schumpeter, von Wertanalyse wird in den Entwicklungsbüros geredet. Dabei wird oft die reduzierte Lebenserwartung eines Produktes verfolgt. Beispiel: Die Tiefkühltruhe gibt nach 6 Jahren den Geist auf! Hauptsache, der Rubel rollt! Das zeigen auch Dieselskandale, Verschleierung von Abgaswerten sowie die Finanzkrise (en). Selbst dem „sagenhaften“ VW-Käfer wurde eine beschränkte Lebensdauer „eingebaut“! Ungläubig? Dann versuchen Sie doch einmal bei einer E-Zahnbürste von Braun (Oral B) den Akku zu wechseln!

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts stieg der Intelligenzquotient der Menschen stetig an. Seither sinkt er. Woran liegt das?

„(…) In den 1980er Jahren hatte der neuseeländische Intelligenzforscher James Flynn die Beobachtung gemacht, dass bei Menschen aus hochindustrialisierten Ländern die Werte, die sie bei Intelligenztests erzielten, kontinuierlich zunahmen. Wenn man die Messungen aus Intelligenztests mit dem Durchschnitt für eine Vergleichsgruppe einer oder mehrerer Generationen früher vergleicht, so ließ sich ein durchschnittliches Wachstum des Intelligenzquotienten in einem Jahrzehnt von 3 Prozent erkennen. Diesen Trend, der auch von anderen Wissenschaftlern bestätigt wurde, hieß nach seinem Entdecker Flynn-Effekt….)

Schulabschluss, Intelligenz – lediglich Anpassungsfähigkit??

Die bekannten Intelligenztests geben zwar Hinweise auf ein angeeignetes Wissen, welches an den Schulen gewonnen wurde. Was die Tests aber messen sollen, ist kaum genügend definiert! Extrem ausgedrückt: Wer aus dem Urwald kommt und nie eine Schule gesehen hat, kann einen Intelligenztest gar nicht bestehen. Aufgrund seiner Erfahrungen weiss er vielleicht was eine Kurbelwelle ist. Was ein Zeisigzweig ist weiss er vermutlich nicht.

Bei Tests stellen sich immer Fragen wie oder nach der Objektivität, nach der Reabilität und der Validität. Da die meisten Tests auf die eine oder andere Art verbal sind, liegt eine Gefahr des Nichtverstehens vor.

Wer kennt nicht mindestens ein paar Menschen, die mit kleinem Schulsack Grossartiges erreicht haben? => Unternehmen Schwalmis – Projektabwicklung einmal ganz anders.

Es ist u.a. auch wichtig, zu wissen, wo man „Nachschauen“ kann! Früher besass man Formelbücher, Handbücher usw. Heute nehmen uns Smartphon, google und Kleincomputer die“ Last der Regale“ ab. Wer mit dem Auto im Dorf Milch einkaufen geht, stellt zuerst das Navi ein! Selbst die Luftwaffe findet, weil die F5E Tiger veraltet seien, einen Demonstrationsort nicht. Die Gamergeneration erwartet die Information auf einem Bildschirm… Die praktische Intelligenz wird vernachlässigt und die emotionale ist zu anspruchsvoll…

Die Intelligenzentwicklung ist so weit gediehen, dass sich der Mensch selbst ausrotten kann. Ob er es tut, steht in den Sternen. Vorher aber sollte er sich möglichst viele praktische Fähigkeiten aneignen! Nägel werden auch künftig eingeschlagen, mit dem Hammer oder mit dem Tracker. Beides verlangt nach „gewusst wie“!