Der Wonnemonat Mai – ist vorbei…


Es soll Karl der Große gewesen sein, der im  im 8. Jh. den Namen Wonnemond (altdeutsch: Wunnimanoth) einführte, der auf die warmen Temperaturen und die wiedererwachte Vegetation hinweist.

 

 

 „Karl der Grosse“ in der Krypta des Zürcher Grossmünsters

 

Karl der Grosse mit bester Aussichtslage am Zürcher Grossmünster

 

Da oben thront er also, der Grosse Karl

Die Blütenpracht des Frühlings ist nun vorbei

 

 

Früher wurden die Birnen gesammelt und sie wurden zu Most verarbeitet und es wurde Schnaps gebrannt. Die „Träschtstöckli“ wurden getrocknet. Sie dienten als Heizmaterial.

Heute lohnt sich dies alles nicht mehr. Die Birnen werden dem Vieh verfüttert!

 

es braucht keine Worte…

*****

CHO Consulting Herbert Odermatt, Flüelistrasse 25, CH 6072 Sachseln 

Tel: +41 41 660 39 79, FAX :+41 41 661 17 00

Mail: cho-consulting(at)bluewin.ch

Haben wir Ihre Post (Mails nicht beantwortet? Lesen Sie:


Schreiben Sie einen Kommentar