«Auch Bulgarien hat Probleme mit den Roma»


„(…) Gemäss Statistik leben heute 2138 Bulgaren (Ethnie) in der Schweiz. Darunter befinden sich Alteingesessene, die schon vor oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg hierher ausgewandert sind. Hinzu kommen Leute an den Universitäten und viele Ärzte. Diese Zahl dürfte sich in Zukunft nicht wesentlich verändern.

Woraus schliessen Sie das?
Seit vergangenem Juli hätten sich im Rahmen eines Vorauskontingents knapp 300 Rumänen und Bulgaren in der Schweiz als Arbeitnehmer niederlassen dürfen. Weitere 1000 Personen hätten als Kurzaufenthalter einreisen können. Gekommen sind insgesamt gerade einmal 176 Personen – Rumänen und Bulgaren.

….Ich gebe es zu: Auch Bulgarien hat so seine Probleme mit den Roma. Etwa ein Drittel dieser Bevölkerungsgruppe ist nicht sesshaft, und es gibt grosse Schwierigkeiten, diesen Leuten zu einer Ausbildung zu verhelfen und sie in die Gesellschaft zu integrieren. …)“

Mehr lesen Sie hier

…Raben seien weder listig noch aggressiv, so der Schweizer Vogelschutz (SVS) fest. Die SVP habe den Rabenvögeln mehrere falsche Wesenszüge unterstellt. Nun wolle man das Image der Raben mit Fakten wiederherstellen, sagte SVS-Geschäftsführer Werner Müller auf Anfrage: «Wir möchten verhindern, dass die Raben plötzlich als verschlagen und aggressiv gelten. Raben sind intelligent, treu und heimatverbunden »

Kaum jemand ist es bekannt, dass Brienz eine in Bulgarien (Wiki) eine Partnerstadt hat. Sie heisst Tryavna.

*****

Neuer Job gesucht?

 
 
siehe auch: 

Ausländische Stagiaires in der Schweiz

 

CHO Consulting Herbert Odermatt, Flüelistrasse 25, CH-6072 Sachseln

Tel.: +41 41 660 39 79; Fax :+41 41 661 17 00; E-Mail: cho-consulting@bluewin.ch

 


Schreiben Sie einen Kommentar