Bränderli – Männertreu


Nigritella nigra (Männertreu)
„Bränderli“, Lungerer Giebel, Juli 2007, Foto: © H. Odermatt
.
S‘ Bränderli ist wirklich treu, standorttreu. Weil es geschützt ist, stecken wir es nicht an den Hut, sondern bannen es in die Kamera. Man begegnet ihm z.B. auf dem Aufstieg von der Käserstatt zum Lungerer Giebel. Das ist schon seit eh und je so! Der nach Vanille riechende Duft machte aus dem Bränderli schon vor Urzeiten eine Zauberpflanze. Sie musste gar als Liebeszauber seinen Dienst tun. Mein Grossvater war ein excellenter und weit herum anerkannter Käser. Ervermutete in diesem zarten Pflänzchen die Ursache für das Blähen des frisch hergestellten Käses, was gelegnetlich vorkam!


Schreiben Sie einen Kommentar