Wirtschaftskrise wie 1929?


Die Subprime-Krise gibt Anlass zum Nachdenken. Gewaltige Summen an gutm Geld wurde „vernichtet“ respektive umverteilt. Rennomierte Bankhäuser sind arg in Schieflage geraten oder mussten gar die Tore schliessen. Andere wiederum wurden verpflichtet „faule Papiere“ zurück zu kaufen – auch in den USA. Clevere „Player“ mit bisweilen krimineller Energie haben es geschafft, viel Geld in undurchsichtigen Kanälen vor allem in den USA versickern zu lassen. Dort beginnt man darüber nachzudenken, dass gewisse Aktivitäten im Finanzsektor aus dem Ruder gelaufen ist. So wurde der Pfandbrief, als sichere Finanzquelle wieder entdeckt. Es ist die Rede von einer Anleihe beim „alten Fritz„.

Carolus Magnus, Sackstark, machte folgende Bemerkungen zum Thema:

„(…) Was die Subprime-Crisis anbelangt, so sehe ich noch immer kein Ende und wage zu prognostizieren, dass wir in eine Weltwirtschaftskrise schlittern. Zur Zeit kämfgen die Marktmächte, ob es eine geballte Inflation oder eine desaströse Depression geben wird.
Wir werden Ende Jahr oder im Verlauf des Jahres 2009 mehr wissen.

~~~

Deutschland besteuert nun auch die Kapitalgewinne ab 1.1.2009 mit 25 Prozent. Das wird noch mehr Steuerflüchtlinge produzieren und die Binnenkonjunktur (ohne Exporte) wird zum Erliegen kommen.

Erinnern wir uns, ab 1.1.2008 wurde bereits die MwSt um satte 3 Prozent heraufgesetzt,
der Steuerabzug der Wegpauschale mit fadenscheinigen Gründen gestrichen, Hartz IV massiv verschärft und Deutschland ist seitdrei Jahren ein Netto-Auswanderungsland geworden, erstmals seit dem 2. Weltkrieg. Die Abzocke geht also in vollen Tempo weiter, und zwar für alle, alt und jung.

~~~

 

Die Inflation in Deutschland beträgt 3.6 Prozent, EU-weit im arithmetischen Mittel 4.0 Prozent. Seit der Einführung des (T)Euro bezahlt Deutschland für ganz Europa, indem es die Inflationsrate der Spanier, Italiener und anderer Budgetkrimineller trägt. 1954 waren Lira : Franken = 1:1! Vor der Einführung des Euros waren 1278 Lire noch 1 Franken wert. Hat etwa Italien plötzlich zu sparen begonnen? Woher kommt die Immobilienblase in Spanien?
Antwort: Durch die Einführung des Euro und NUR durch die Mitgliedschaft Deutschlands konnten die Zinsen plötzlich in Italien (15%) und Spanien (9%) sofort auf 4-5 % gesenkt werden, was vielen Eigenheime* in Spanien und Italien ermöglichte, auf Kosten der Deutschen. Die kürzlich von der EZB vorgenommene Zinserhöhung von 4.0 auf 4.25 Prozent wird nächstes Jahr Deutschland in eine Depression schlittern lassen. 2009 ist aber Wahljahr. Das wird besonders heiß!

Wie masochistisch muß ein Land sein, das dennoch dem Maastrichtvertrag bei tritt?

 

 

 

 

* Jedem sein Häuschen… Playa de las Americas -Teneriffa, Foto, H. Odermatt

 

Wundert es jemanden, dass der Schraubenkönig Reinhold Würth die Deutschen vor eine Edel-DDR warnt (mehr in SPIEGELONLINE)?

(…) Wir befinden uns auf einem geradlinigen Weg in eine DDR-ähnliche Zeit, in eine Edel-DDR.“

%%%

Wundert es jemanden, dass die USA laufend an Sympathien verlieren?

(…) Um diese überschüssigen Leistungen zu bezahlen, braucht die amerikanische Volkswirtschaft gewaltige Kapitalzuflüsse aus dem Ausland – die kaum vorstellbare Summe von über zwei Milliarden Dollar pro Börsentag. Mehr in boerse. ARD.de : …US-Doppeldefizit kann böse enden…

%%%

Wundert es jemanden, dass die USA je länger, desto unglaubwürdiger werden? Der Irakkrieg kostet gewaltige Summen an Geld. Dies werden letztlich von der gesamten Weltwirtschaft aufgebracht werden müssen.

(…) Gewonnen haben bei diesem Krieg nur zwei: die Ölgesellschaften und private Anbieter von Militärdienstleistungen. Der Aktienkurs von Halliburton, dem früheren Unternehmen von Vizepräsident Dick Cheney, ist rapide gestiegen. Doch obgleich sich die Regierung zunehmend auf Vertragsunternehmer verließ, schränkte sie ihre Kontrollfunktion ein. …“ Mehr in:…Glas Dijaspore: … 6’000’000’000’000′ US-Dollar

%%%

Wen wundert es, wenn die Moral eines Staates Auf der Ausbeutung der übrigen Welt beruht, dass da einige „Gamer“ bewiesen, dass sie das auch verstehen?

„(…) Manager von Hedgefonds sammeln Milliarden, nicht zuletzt aus Europa. Mit ihren Wetten – zum Beispiel auf den Niedergang des Immobilienmarktes – haben sie Crashs noch befördert. Wer sind diese Leute? Was wollen sie? Mehr in Die Zeit über: …Die Global Zocker…

Etwas Inflation ist offenbar nötig, um die Schuldenwirtschaft abzufedern. Was aber, wenn die Schulden auf generationen hinaus nicht mehr abzutragen sind? Dann wird der Weltbevölkerung genommen was sie hat. Diese kann sich neu orientieren. Sisyphos (aus „physiologus.de“) lässt grüssen.


Schreiben Sie einen Kommentar