Online – Betrügereien


CHO Consulting H. Odermatt, Stellenvermittlung / Stellenangebote und Personalberatung, Flüelistrasse 25, CH-6072 Sachseln
——————————————————————————–
.
Betrüger gehen mit der Zeit. Ergo melden sie sich heute via Internet. Wem ist es nicht schon passiert, dass ein Mail von einem sehr kranken Menschen berichtet hat, dem man nur noch mit einer teuren Operation oder Spezialbehandlung helfen könnte. Diese Art des „schnellen Geldes ist noch durchsichtig. Andere weniger:
.
(…) „Online-Betrüger versuchen, auf allen virtuellen Wegen zu Geld zu kommen. Auch Domain-Besitzer bleiben dabei nicht verschont. Sedo, nach eigenen Angaben weltweit grösste Handelsplattform für Internet-Domains, hat die drei häufigsten Betrugsformen veröffentlicht
So schützen Sie sich vor Internetfischern, SPIEGEL ONLINE

(…) „Phishing ist eine Betrugsmethode, die nicht sehr oft erfolgreich ist. Wenn aber doch, richtet sie besonders große Schäden an. Phisher räumen ganze Konten leer, und oft genug bleibt der geschädigte Bankkunde auf dem Schaden sitzen: Wer sich nicht schützt, ist selbst schuld.

 

Datenklau übers Telefon. PCTipp
(…) „Phishing war gestern – Vishing ist heute. Das FBI warnt vor einem neuen Trend, der auch hierzulande vermutlich nicht lange auf sich warten lässt: Opfern werden dabei Daten über das Telefon entlockt.

 

Hans Fischer äussert sich zur Nigeria-Connection-Masche (roloblog 17. 03. 2008)

Man glaubt es kaum, aber die Internet-Betrugsmasche der Nigeria Connection, respektive der Vorschussbetrug, zieht noch immer. Heute schreibt heise online:

„(…) 4,3 Milliarden US-Dollar haben E-Mail-Betrügereien voriges Jahr an Verlusten verursacht. Noch immer ist der Nigeria-Betrug oder 419-Scam am erfolgreichsten, obgleich er seit den 70er-Jahren zunächst mit Briefen, dann mit Fax-Sendungen und schließlich mit E-Mails betrieben wird, die zu Millionen versendet werden. Dabei wird den Empfängern in einem „Geschäftsvorschlag“ versprochen, sie könnten große Summen verdienen, wenn sie helfen, ein Geschäft, meist ein Geldtransfer, in die Wege zu leiten und einen gewissen Betrag vorschießen. Auf das große Geld warten die Betrogenen dann ebenso vergeblich wie auf eine Rückzahlung des Vorschusses.“

Anbei eine Sammlung an typischen Nigeria Connection-Texten.

Falls bei einem Mail Zweifel bestehen, kann der Inhalt in den Scam-O-Matic eingefügt und auf Nigeria-Betrug überprüft werden (ohne Gewähr).


Schreiben Sie einen Kommentar