60% Steuern?

Bund, Kantone und Gemeinden erheben rund 30 verschiedene Steuern. Zusammen nehmen sie damit über 130 Milliarden Franken pro Jahr ein.

Betrachtet man direkte und indirekte Steuern sowie  Gebühren und weitere Abgaben, so ist 60% keine utopische Zahl!

Der Staat kennt keine Steuermoral! Ist von Moral die Rede so verstehe ich darunter Benimmregeln , diktiert durch die Mächtigen für die Übrigen.

Werden Steuern erhoben, wird kaum je über Nachhaltigkeit nachgedacht! Die Steuererhebeung erfolgt willkürlich, ohne Beachtung der späteren Verwendung. Die Rechtfertigung wird in die „finanzwirtschaftliche Souverenität verpackt! Dies ermöglicht Politikern immer wieder neuen Ausgabenprogramme aufzugleisen!

Eine Bevorzugung der Eliten, hoher Einkommen und Vermögen ist mit nichts zu begründen.

Man gebe den kleinen Einkommen und Vermögen die gleiche %-uale Steuerlast wie Bevorzugten und Unternehmen. Das entstehende Manko lasse man durch eine neu angesetzte Steuer ausgleichen. Was wäre die Folge? Eliten, hohe Einkommen und Vermögen sowie Unternehmen würden sich neu orientieren und teilweise abziehen. Sie hätten die Möglichkeiten dazu und könnten es sich leisten. Sie gäben so ihrer Unzufriedenheit Ausdruck. Kleine können dies nicht!

Die Unternehmenssteuern sind in der Schweiz im internationalen Vergleich tief. Und Firmen profitieren von einer Infrastruktur, an die sie wenig, wenn sie Neuzuzuüger sind, nichts beigesteuert haben!

Silvio Borner: „(…) Schon, doch wirklich modern wäre es zu sagen, Unternehmenssteuern haben ökonomisch gesehen keine Berechtigung mehr. Letztlich führen diese nur zu einer Doppelbelastung des Kapitals. Wenn wir Energiesteuern einführen würden, müsste man diese Steuern abbauen. …)“

Borner wäre dafür, dass man Unternehmenssteuern abbauen würde und dafür eine Energiesteuern einführen würde!

Nur mit dem Abbau von Steuern kann der Staat vor weiteren Ausgaben gezwungen werden. Wenn Abbau, dann für alle!

Unternehmen können besser Druck auf den Staat ausüben. Das muss aber nicht bedeuten, dass der Staat den Mittelstand mit Steuern und Abgaben aller Art zu terrorisieren hat!


Schreiben Sie einen Kommentar