Kündigung des Freizügigkeitsabkommens mit der EU – starker Tobak


20 Minuten weiss: …Blocher will Freizügigkeitsabkommen kündigen… Da wird einer wohl auf Granit beissen! Michael Reiterer, der EU-Vogt wird sich bestimmt schon schon bald zum Thema melden!

 EU-Vogt Reiterer
.

Die Politiker werden Angst vor der EU zeigen, die Wachstumsgurus werden Angst vor Umsatzeinbussen monieren, das Gesundheitswesen wird Mangel an Personal beklagen, die Immobilienbranche befürchtet einen Crash, weil falsch spekuliert wurde um Wohnraum in den grossen Agglomerationen zu schaffen usw.

Die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz betrug 1980: 6,335 Millionen. 2008 ist dieser Betrag auf 7,702 Mio angewachsen. Mehr => BFS aktuell, …Statistik des jährlichen Bevölkerungsstandes (ESOP) 2008…

Betrachtet man die Zahlen etwas genauer, so ist zu erkennen, dass die Personenfreizügigkeit mit der EU einen wahren Sturm ausgelöst hat.

Die Arbeitslosenzahlen sind stark angestiegen. Sie beträgt zur Zeit um die 4%. Das sind aber längst nicht alle, die ohne Arbeit sind, weill Ausgesteuerte und solche, welche die  „Bedingungen“ nicht erfüllen, nicht mitgezählt werden. Effektiv kann die Arbeitslosenzahl respektive Menschen ohne Arbeit etwa doppelt so hoch angenommen werden, also derzeit etwa 8%! Es sind aktuell etwa 250’000 Menschen von der Sozialhilfe abhängig! Es wäre interessant zu wissen, wieviele Leute unter das rein betriebswirtschaftliche Kapitel „Personalfreistellung“ fallen, denen man die notwendige Qualifikation abspricht und dafür eben Qualifiziertere anheuert. Dies würde ich eher als Sozialisierung bezeichnen.

Schliesslich kennen wir Beispiele von „qualifiziereten Berufsleuten“, die man aus dem Ausland geholt hat und die noch innerhalb der Probezeit bereits beim RAV gelandet sind und in der Folge wie Wandervögel von Stelle zu Stelle durchgereicht wurden, derweil die Behörden ungeschaut neue Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen erteilen. Abhilfe gegen solches Gebahren könnte mit glaubhafter Begründung für solche Entlassungen erreicht werden. Mindestens würden unsorgfältige Anstellungen tunlichst vermieden..

Wer Zahlen mag, sehe sich in der Statisitk des BFS um mit dem Titel: … Ausländer und Ausländerinnen in der Schweiz 2008…

*****

Cash Guru:
10. 11. 09:
Sonova bricht alle Rekorde! Sonova – 6M 2009/2010: Gewinn plus 22pc! Cashflow verdoppelt!  Gewinn entspricht CHF 2.52 pro Aktie, Margen nochmals verbessert, Aussichten weiter sehr gut. Hochstufungen von Analysten werden umgehend kommen.
 
Huber & Suhner – 9M Umsatz minus 20pc, Stabilisierung auf tiefem Niveau. Auftragseingang (minus 19pc)  zieht langsam an!
 
11. 11. 09:
Holcim – Turnaround geschafft?! Holcim – 3.Q.  Konzerngewinn plus 13,7pc – Stilllegung Kapazitäten und Sparprogramme griffen, freier Cashflow hat sich verdoppelt! „Holcim wird das neue Geschäftsjahr gestärkt angehen und wieder wachsen!“
 
Swisscom – Umsatz stagniert minus 1,8pc. Reingewinn auf Vorjahresbasis.
 
Mehr unter: cash Guru »

*****

CHO Consulting Herbert Odermatt, Flüelistrasse 25, CH 6072 Sachseln 

Tel: +41 41 660 39 79, FAX :+41 41 661 17 00

Mail: cho-consulting(at)bluewin.ch


Schreiben Sie einen Kommentar